Verzeichnis der Texte

Verzeichnis der Texte

  1. Widmung, Dank, Über das Reisen und Copyright
  2. St.Pierre et Miquelon -Wie alles anfing
  3. Dies ist dein Frieden – Prag 1968
  4. Die Kunst des anderen Reisens 1991
  5. Verloren am Yang Tse Kiang  1997
  6. Antarktis 1 – Sturm bei Kap Hoorn- Auf dem Weg in die Antarktis mit der Hanseatic Nature  im März 2009
  7. Antarktis 2 – Im Südpolarmeer 2009
  8. Längs der Stille – Das Königreich Lo in Mustang 2013
  9. Irgendwo in Nepal  –   Hoffnung im Chaos nach der Abschaffung der Monarchie 20152009 – eine Eliteschule öffnet sich für die armen Kinder der Region 2015
  10. 9.Palau – eine Insel voller Wunder  2015
  11. Grenzgänge –  Mai 2026 in New Mexico
  12. Die große Migration –  Safari in Tansania im Februar 2016
  13. Ost-West-Nord-Süd – Deutschland und Vietnam – eine Reise mit Thomas Billhardt
  14. Gorilla Begegnungen – Uganda 2020 
  15. Vietnam in Trippstadt . Wie der Kaffee aus Vietnam in die Pfalz kam
  16. Von fröhlicher Ignoranz zu einem   Hauch von Orwell – Eine Reise nach Vietnam im Juni 2022

Veröffentlicht von

Dr.Mielke Burkhard

Dr.Burkhard Mielke Berlin ist meine Stadt – Geburtsort und seit Jahren wieder die Stadt, in der ich lebe. Geprägt hat mich am meisten mein Studium der Romanistik und des Sports an der Sporthochschule und Universität zu Köln. Begeistert hat mich jedoch meine Promotion zum Dr. phil., die mir ermöglichte, mit dem Thema „Tourismus oder Völkerverständigung? Die internationalen Begegnungen der Schulen“ eine Verbindung der Faszination des Reisens mit Begegnungen von damals jugendlichen Menschen, Kulturen und Lebensorten herzustellen. Als junger Lehrer waren es Schüler-Austauschfahrten mit Tunesien, als Schulleiter die Schulpartnerschaften mit Upstate New York, Beijing und Shanghai, als Präsident der Europäischen Schulleitungsvereinigung (ESHA) und Mitglied der Internationalen Schulleitungsorganisation (ICP) viele internationale Tagungen zur Bildung der Jugend an unterschiedlichsten Orten der Welt. Immer war es mein Bestreben, Leute mitzunehmen in diese Faszination des einen Augenblick lang Fremdens, des Austausches und der neuen Erfahrungen, die mir auf immer andere Weise sagen: Ja, das ist meine Welt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.